Frühlingsfrischer Linsen-Kartoffel-Salat mit gekräuterten Ziegenfrischkäsebällchen [Thermomix-Rezept]

Endlich ist er da, der Frühling. Morgens von Vogelgezwitscher geweckt zu werden ist so toll. Im Garten wird es jeden Tag ein bisschen grüner. Die zarten Spitzen des Bärlauchs sind schon zu sehen und ich freue mich, dass ich für das heutige Rezept schon den ersten Schnittlauch ernten konnte. Der hat den Winter scheinbar völlig unbeeindruckt überlebt und wächst schon kräftig. Am heutigen Thermomix-Donnerstag holen wir uns den Frühling auf den Teller mit vielen leckeren Frühlingssalaten. Mit dabei sind Simone von der der s-küche, Maja von moey’s kitchen, Zorra von Kochtopf und Veronique von Keksstaub. Ihr könnt euch auf viele leckere und kreative Frühlingssalate freuen. Da ist sicher für jeden etwas dabei.

Ursprünglich wollte ich einen Salat mit roten Linsen machen, aber ich bin kläglich an der Zubereitung im Thermomix gescheitert. Die Sorte ist einfach zu weich und verliert leider viel zu schnell die schöne Farbe. Also habe ich stattdessen klassische Le Puy Linsen verwendet und daraus einen herzhaften Salat mit frischen Kräutern, Kartoffelwürfeln und knackigen Radieschen kreiert. Dazu gibt es kleine Ziegenfrischkäsekugeln, die in jungem Schnittlauch, Gartenkresse und Rettichkresse gewälzt werden. Die Salatsauce habe ich mit Holunderblütenessig angemacht. Wer den nicht zur Hand hat, verwendet weißen Balsamico und verfeinert diesen mit einem Teelöffel Holunderblütensirup. Das schmeckt nach Frühling.

Zutaten & Zubereitung – Linsen-Kartoffel-Salat mit gekräuterten Ziegenfrischkäsebällchen (Thermomix-Rezept TM5):
• 200 g Kartoffeln, klein gewürfelt
• 120 g Le Puy Linsen
• 2 Schalotten
• 1/2 Bund Petersilie
• 2 Stück Frühlingszwiebeln
• Holunderblütenessig, alternativ weißer Balsamico mit 1 Tl Holunderblütensirup
• Rapsöl
• Saft 1/2 Zitrone
• 1/2 El Dijonsenf
• Salz und Pfeffer
• 8 Radieschen
• Schnittlauch
• 1/2 Paket Rettichkresse
• 1/2 Paket Gartenkresse
• 100 g Ziegenfrischkäse (Vollfettstufe)

Zubereitung im Thermomix

Die Kartoffeln schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Den Mixbehälter mit 500 g Wasser füllen, die Kartoffeln in den Kocheinsatz geben und etwa 15 Minuten/Varoma garen. In eine Salatschüssel geben und mindestens 1 Stunde auskühlen lassen. Die Linsen einwiegen mit 400 g kaltem Wasser auffüllen und 14 Minuten/100° Grad/Sanftrührstufe/Linkslauf bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und im Mixbehälter 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Zu den Kartoffeln in die Salatschüssel geben. Die Schalotten schälen, halbieren und im Mixbehälter 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Anschließend zu den Kartoffeln geben, die Linsen ebenso dazugeben und alles gut vermengen. Die Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden und zum Salat geben. Essig, Öl, Zitronensaft und Senf in den Mixbehälter geben und 35 Sekunden/Stufe 5 verrühren. Die Sauce über den Salat geben, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und gut vermengen. Die Radieschen waschen, mit Küchenkrepp abtupfen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Zum Salat geben und gleichmäßig unterheben. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden und auf einen Unterteller geben. Die Kressespitzen mit einer Schere abschneiden und ebenfalls auf je einen Unterteller geben. Für die Ziegenfrischkäsekugeln mithilfe eines Teelöffels Nocken aus dem Frischkäse ausstechen und zwischen den Händen schnell zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln gleichmäßig in den Schnittlauchröllchen oder der Kressespitzen rollen bis sie gleichmäßig mit den Kräutern bedeckt sind. Die Frischkäsekugelnbis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren gleichmäßig auf dem Linsen-Kartoffel-Salat verteilen.

Klassische Zubereitung ohne Thermomix

Die Kartoffeln schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden und in reichlich Salzwasser gar kochen. Abschütten und zum Abkühlen eine Salatschüssel geben. Mindestens 1 Stunde auskühlen lassen. Die Linsen abwiegen. Etwa 400 ml Wasser zum Kochen bringen, die Linsen hinzufügen und nach Packungsangabe etwa 7 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Zu den Kartoffeln in die Salatschüssel geben. Die Schalotten schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Anschließend zu den Kartoffeln geben, die Linsen ebenso dazugeben und alles gut vermengen. Die Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden und zum Salat geben. Essig, Öl, Zitronensaft und Senf mithilfe eines Schneebesens kräftig verrühren. Die Sauce über den Salat geben, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und gut vermengen. Die Radieschen waschen, mit Küchenkrepp abtupfen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Zum Salat geben und gleichmäßig unterheben. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden und auf einen Unterteller geben. Die Kressespitzen mit einer Schere abschneiden und ebenfalls auf je einen Unterteller geben. Für die Ziegenfrischkäsekugeln mithilfe eines Teelöffels Nocken aus dem Frischkäse ausstechen und zwischen den Händen schnell zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln gleichmäßig in den Schnittlauchröllchen oder der Kressespitzen rollen bis sie gleichmäßig mit den Kräutern bedeckt sind. Die Frischkäsekugelnbis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren gleichmäßig auf dem Linsen-Kartoffel-Salat verteilen.

Weitere leckere Frühlingssalte

Bei Maja gibt es einen fühlingsfrischen Spinat-Kichererbsen-Salat mit Rote Bete und Hummus-Dressing. Habt ihr schon mal gerösteten Blumenkohlreis gegessen? Müsst ihr unbedingt probieren. Simone hat daraus einen feinen Salat mit Nüssen und rosa Radicchio gezaubert. Ganz klassisch gibt es bei Zorra einen grünen Frühlings-Blattsalat mit einem wachsweichen Ei. Wer es gerne fruchtig mag, der wird bei Veronique fündig, sie hat einen frühlingsfrischen Brokkoli Mango Rohkostsalat mit Mozarella kreiert.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Frühlingsfrischer Linsen-Kartoffel-Salat mit gekräuterten Ziegenfrischkäsebällchen [Thermomix-Rezept]

  1. Gekräuterten Ziegenfrischkäsebällchen? Will ich jetzt sofort auf meinem Frühstückstisch haben! Das sieht super aus, Bibi und klingt alles sehr köstlich!
    Liebe Grüße Bine

  2. Ein Salat und Bällchen genau nach meinem Geschmack. Ich hätte für mein Dressing auch besser Schnittlauch verwendet, der wächst hier nämlich auch wie verrrückt! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.