Apfelberliner Alaaf – ein echter Klassiker zu Karneval [Thermomix-Rezept]

Für viele wird es heute ein ganz normaler Donnerstag sein, für uns hier im Rheinland beginnt mit dem Weiberdonnerstag die Hochphase des Karnevals. Mit allem was dazu gehört – Kostüme, Kamellen, kölsche Lieder und natürlich „lecker wat zu schnösen“. Zwischen Kölsch und Mettbrötchen passt immer noch eine Mutze, eine Krapfe oder ein Berliner. Das klassische Fettgebäck gehört genau so zum Karneval oder zur Fastnacht wie die bunten Kostüme und zahlreichen Umzüge. Unsere fröhliche Thermomix-Donnerstag-Runde hat heute Karnevals- und Partyrezepte mit und ohne Thermomix im Gepäck. Mit dabei sind Simone von der S-Küche, Maja von moey’s kitchen, Bine von was eigenes und Zora von kochtopf.

Apfelberliner, Fastnachtskrapfen, Krapfen, Apfelkrapfen, Fettgebäck, Fettgebäck mit Äpfeln, Thermomixdonnerstag, #tmdonnerstag, selbstgebacken, www.kleine-feine-koestlichkeiten.de, Foodblog

Die Rezeptsuche zum heutigen #tmdonnerstag war gar nicht so einfach. In den letzten Jahren habe ich die klassischen Karnevals-Leckereien schon verbloggt. Dazu gehören  Muuzemändelchen und die besten Mutzen der Welt nach dem Rezept von Oma Elli. Ich habe mich für das Lieblingsgebäck meiner Mutter entschieden. Eigentlich konnte man ihr mit Süßem keine große Freude machen, aber Apfelberliner waren ihre heimliche Leidenschaft. Stück für Stück hat meine Mutter den Apfelberliner von außen nach innen abgezupft bis nur noch das knetschige Innere übrig war. Und genau das war das beste Stück!

Apfelberliner, Fastnachtskrapfen, Krapfen, Apfelkrapfen, Fettgebäck, Fettgebäck mit Äpfeln, Thermomixdonnerstag, #tmdonnerstag, selbstgebacken, www.kleine-feine-koestlichkeiten.de, Foodblog

Ehrlich gesagt habe ich immer gedacht, dass dieses knetschige Innere aus nicht ganz durchfrittierten Hefeteig besteht. Aber bei der Recherche nach dem perfekten Rezept habe ich herausgefunden, dass der Hefeteig ganz dünn mit Brandteig bestrichen wird. Und diese dünne Schicht sorgt für das perfekte Innere. Also habe ich fleißig Hefeteig vorbereitet, Brandteig gerührt und Äpfel gewürfelt bevor das Abenteuer Apfelberliner starten konnte. Meine große Sorge bestand darin, dass die Rollen beim Frittieren aufgehen, aber es hat funktioniert. Und sie sind nicht nur hübsch geworden, sondern auch sehr lecker!

Apfelberliner, Fastnachtskrapfen, Krapfen, Apfelkrapfen, Fettgebäck, Fettgebäck mit Äpfeln, Thermomixdonnerstag, #tmdonnerstag, selbstgebacken, www.kleine-feine-koestlichkeiten.de, Foodblog

Rezept Hefeteig:

  • 125 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 35 g Zucker
  • 35 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl

Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten/37 °C/Stufe 1 auflösen. Butter, Ei, Salz und Mehl dazugeben und 2 Minuten/Knetstufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel abgedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Rezept Brandteig:

  • 125 ml Wasser
  • 25 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 65 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 3 Eier (Größe M)

Wasser, Butter, Zucker und Salz in den Mixbehälter geben und 5 Minuten/100 °C/Stufe 2 auflösen. Die Mischung einige Minuten abkühlen lassen. Anschließend Mehl und Speisestärke hinzugeben und 25 Sekunden/Stufe 4 vermengen. Nun den Brandteig 3 Minuten/90 °C/Stufe 2 erwärmen. Den Teig umfüllen und abkühlen lassen. Wenn der Teig nur noch lauwarm ist, diesen wieder in den Mixtopf geben und 45 Sekunden/Stufe 4 einstellen. Die Eier nach und nach dazugeben bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Bei Bedarf die Zeit  noch etwas verlängern.

Außerdem

  • 300 g Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • etwa 200 g Zucker-Zimt-Mischung
  • 3 Flaschen gutes Sonnenblumen-Öl

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und würfeln. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen.

Apfelberliner, Fastnachtskrapfen, Krapfen, Apfelkrapfen, Fettgebäck, Fettgebäck mit Äpfeln, Thermomixdonnerstag, #tmdonnerstag, selbstgebacken, www.kleine-feine-koestlichkeiten.de, Foodblog

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem Rechteck ausrollen. Den Brandteig dünn mithilfe eines Spatels darauf verstreichen. Die Apfelstücke gleichmäßig darauf verteilen. Von der kurzen Seite her den Teig eng aufrollen und dabei leicht festdrücken. Anschließend etwa 2 cm dicke Stücke von der Rolle schneiden und auf einem Bogen Backpapier etwa 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Öl in einem großen weiten Topf erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn beim Eintunken eines Holzlöffels kleine Bläschen daran aufsteigen. Die Apfelberliner vor dem Frittieren noch einmal kräftig flach drücken und im heißen Fett von beiden Seiten einige Minuten gold-braun frittieren. Die Apfelberliner auf Küchenkrepp abtropfen lassen und anschließend großzügig in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen.

Genug Auswahl für Partyleckereien findet ihr bei den Mädels. Im hohen Norden bei Simone gibt es mit Karamell gefülltes Party Monkey Bread. Maja feiert Karneval in Köln mit süßen Mini-Amerikanern und im Zora hat zum Aufwärmen Dulce de Leche Hot Chocolate mit Schuss dabei, genau das Richtige für die aktuell frostigen Temperaturen. Bei Bine gibt es herzhafte Tortilla Chicken Nuggets mit Honig-Senf-Dip.

Ich wünsche euch allen eine schöne Karnevalszeit mit viel Alaaf, Bützjer und Kamellscher.
Bibi

 

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Apfelberliner Alaaf – ein echter Klassiker zu Karneval [Thermomix-Rezept]

  1. Ich sabbere schon bei den Bildern und dem Lesen deines Rezept. Deine Apfelberliner sind wie gemalt! Und ich wusste bisher nicht mal, dass man sie auch Hefe- UND Brandteig macht, wieder was gelernt! Vor lauter Verlangen habe ich mir gestern Apfelberliner beim Bäcker gekauft 😉

    Alaaf!
    Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.