Luftige Schoko-Brioches zum Frühstücksglück

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr einen guten Start in die Woche? Meiner war perfekt. Perfekt weil ich vom sonntäglichen Frühstück noch ein frisches Brioche übrig hatte. Pures Frühstücksglück!!! Obwohl oder weil gerade sehr viel Arbeit vor mir liegt, ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages für mich. Ohne komme ich nicht richtig in den Tritt. Während der Woche reicht mir eine Kleinigkeit, oft gibt es Müsli mit frischem Obst oder sehr gerne Overnight Oats. Nur am Wochenende gibt es ein großes Frühstück mit allem Drum und Dran. Und dieses Drum und Dran waren dieses Wochenende frische Brioches mit und ohne Schokolade. Die lassen sich super einfach vorbereiten und am Frühstücksmorgen innerhalb von knapp 30 Minuten frisch backen. Das lohnt sich, glaubt mir und mit etwas Glück habt ihr auch noch etwas für den nächsten Tag.

Frühstücksbrioche mit Schokolade

Zutaten & Zubereitung (ein 12er Muffinblech)
• 100 ml Milch und etwas mehr
• 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 21 Gramm)
• 275 g Mehl
• 60 g Zucker
• 2 Eier + 1 Eigelb
• 1/2 TL Salz
• 120 g Butter in kleinen Stücken
• 100 g Schokotropfen (mind. 2 Stunden vorher einfrieren)

1. 6 EL Milch leicht erwärmen und darin Hefe und 1 TL Zucker auflösen, nach ca. 10 Minuten die restliche Milch und das Ei hinzugeben und leicht unterrühren

2. Mehl, Salz und restlichen Zucker in eine Rührschüssel (oder die Küchenmaschine) geben und gut vermengen

3. Die Ei-Hefe-Mischung in die Rührschüssel geben und mit dem Knethaken ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Während des Knetvorgangs die Butterstückchen nach und nach hinzugeben. Ebenso die Schokotropfen unterkneten.

Tipp: Wenn die Schokotropfen vor der Verarbeitung mind. 2 Stunden eingefroren werden, schmelzen sie bei der Verarbeitung mit dem warmen Hefeteig nicht.

Schokoladenbrioche

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch eine kurze Zeit kräftig durchkneten.

5. In einer sauberen Schüssel den Teig bei Raumtemperatur mindestens 45 Minuten zugedeckt gehen lassen. Anschließend den Teig zusammenstauchen, nochmals durchkneten und daraus 12 große und 12 kleinere Kugeln formen.

6. Die großen Kugeln in die gefetteten Mulden des Muffinblechs setzen. Mit einem Kochlöffelstiel eine Vertiefung in die Mitte drücken. Jeweils eine kleine Kugel auf die Vertiefung setzen und leicht andrücken.

7. Das Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Brioches damit bestreichen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. (Wer die Brioches erst am nächsten Morgen genießen möchte, deckt sie mit einem Küchenhandtuch ab und lässt sie über Nacht ruhen.)

8. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen, die Brioche 10 Minuten auf hoher Temperatur backen und anschließend bei 150 Grad weitere 15-20 Minuten fertig backen.

Schoko-Brioche

Glaubt ihr mir jetzt, dass diese Brioches zum Frühstücksglück einfach dazugehören? Die Vorbereitung lohnt sich und wer nicht alle aufeinmal essen mag, kann sie auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf kurz aufbacken. Ich wünsche euch eine gute Woche und villeicht backt ihr nächstes Wochenende leckere Brioches.

Alles Liebe
Bibi

Happy Bloggeburtstag,
liebes Frollein Pfau – Geburtstagstörtchen to go inkl. DIY-Kit

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich zu Gast bei meiner Blogklüngel-Freundin Vanessa aka Frollein Pfau. Sie feiert ihren 4. Bloggeburtstag und hat mich eingeladen etwas dazu beizusteuern. Wie es sich für einen Geburtstag gehört, gibt es Kuchen. Aber nicht nur einfach Kuchen, sondern ein Geburtstagstörtchen to go inklusive DIY-Kit.

Geburtstagstoertchen_mit Kerze

Schaut mal beim Frollein Pfau vorbei, sie hat noch einige andere Gäste eingeladen, die alle tolle Geschenke mitgebracht haben.

Liebste Grüße
Bibi

Sommer-Quiche mit Zucchini, getrockneten Tomaten und frischer Minze

Hallo ihr Lieben,
bei diesen schwülen Temperaturen momentan esse ich am liebsten Salat mit einem Stück kalter Quiche. Eine gute Quiche schmeckt nämlich sowohl warm als auch kalt. Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Rezept ausprobiert mit Zucchini, getrockneten Tomaten und frischer Minze. Eine tolle Kombi wie ich festgestellt habe, sehr erfrischend durch die Pfefferminznote.

Zucchini-Quiche mit Minze

Zutaten & Zubereitung:
• 250 g Mehl
• 175 g kalte Butter
• 4 EL kaltes Wasser
• 3 Eier (Größe M)
• 200 ml Sahne
• 2 – 3 mittelgroße Zucchini
• ca. 6-8 getrocknete Tomaten (z.B. von Seeberger, weil die ohne Öl sind)
• Blätter von 5 Stielen frischer Pfefferminze
• Pfeffer und Salz, Muskat
• etwas geriebenen Parmesan

Grundrezept-Mürbeteig-für-T

Den Teig wie auf dem oberen Bild zubereiten und ca. 30 Minuten kalt stellen. Eine Quiche- oder Tarteform fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Form geben, leicht festdrücken und mit einer Gabel den Boden einpieksen. Backpapier etwas größer als die Größe des Bodens ausschneiden und mit Trockenerbsen oder Keramik-Backerbsen zum Blindbacken belegen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten vorbacken. Nach dem Backen die Erbsen wieder entfernen und den Boden kurz auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mithilfe eines Gemüsehobels in feine Scheiben hobeln. Die getrockneten Tomaten fein würfeln und die frische Minze fein hacken.

Zucchiniquiche mit getrockneten Tomaten

Die Zucchini-Scheiben nun ziegelartig auf die Quiche legen, anschließend Sahne, Eier, getrocknete Tomaten, Minze, Pfeffer, Salz und Muskat in einen hohen Rührbecher geben und kräftig aufschlagen. Die Eiersahne von außen nach innen auf die Zucchini-Quiche gießen und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Für ca. 25-40 Minuten bäckt die Quiche im Backofen bei ca. 175 Grad Ober-/Unterhitze bis sie eine leicht gold-braune Kruste bekommt. Vor dem Anschneiden ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Quiche mit getr Tomaten Minze und Zucchini

Bon Appetit & habt ein tolles Wochenende
Bibi

Es geht wieder los, ich bin wieder da!

Hallo Ihr Lieben,
ganze 18 Wochen hat es hier auf dem Blog keine neuen Beiträge mehr gegeben. Das ist eine ganz schön lange Auszeit die ich da hatte. Ich habe sie jedoch gar nicht so empfunden, denn ich habe trotzdem fast jeden Tag mit Butter und Mehl hantiert oder Rezepte geschrieben. Eben nur nicht für den Blog, sondern rein beruflich. Anfangs war ich hoch motiviert darüberhinaus eigene Rezepte für den Blog auszuarbeiten, aber ich habe ganz schnell gemerkt, dass wenn man sich den ganzen Tag eh schon mit Zutaten, Zubereitungen und Backzeiten auseinandersetzt, der Elan für eigene kreative Ideen ganz schnell verfliegt. Selbst das tägliche Kochen war manchmal eine echte Herausforderung. Irgendwann war der Blog nicht mehr ganz oben auf der To Do-Liste und weil ich nicht wusste, wann ich wieder loslegen würde, habe ich ihn in der Zwischenzeit einfach ruhen lassen.

Brioche mit Schokolade

Mittlerweile hat sich die Lage entspannt, der neue Job macht riesigen Spaß und ich freue mich darauf wieder regelmäßige Beiträge zu schreiben und hier zu veröffentlichen. In den letzten Tagen habe ich trotz Hitze fleißig in der Küche gestanden und verschiedene Speisen gekocht und gebacken und fotografiert, Bilder bearbeitet und nebenher auch schon die Rezepte vorbereitet. Ihr könnt euch auf viele, leckere Gerichte freuen, einige Buchrezensionen und die Rubrik „Salat der Woche“ wird wiederbelebt. Das Rezept für die Brioches mit Schokolade gibt es auch ganz bald…

Ich freue mich, wenn ihr wieder regelmäßig bei mir vorbeischaut.
Bis ganz bald
Bibi

Kleines Blaubeer-Schmand-Törtchen
#ichbacksmir im Februar

Nachdem ich die #ichbacksmir Aktion im Januar verschlafen habe, bin ich im Februar wieder dabei, bei Tastesheriffs monatlicher Rezepte-Sammelei. Dieses mal geht es um Blaubeeren oder Heidelbeeren oder Waldbeeren oder wie auch immer sie bei euch heißen mögen. Bei mir gibt es ein köstliches Blaubeer-Schmand-Törtchen!!

Kleiner Blaubeerkuchen mit Schmand

Blaubeeren habe ich immer da – in der Saison werden sie frisch eingefroren und sind so jederzeit zur Hand. So auch letztes Jahr, als ich am Morgen meiner #happyforty Party den #ichbacksmir-Post von meiner lieben Blogger-Freundin Angela vom Herzstückblog las und kurzentschlossen noch schnell diese Blaubeer-Tarte für den nachmittäglichen Kaffee-Klatsch nachgebacken habe. Für meine anwesenden Blogger-Freundinnen war es ganz normal, manche meiner anderen Freunde fanden es schon eher speziell, dass ich so mir nix dir nix einen Blaubeerkuchen zaubern konnte, weil ich alle Zutaten, insbesondere Blaubeeren, im Haus hatte.

Blaubeerkuchen mit Schmandguss

Zutaten & Zubereitung – Blaubeer-Schmand-Törtchen:
• 100 g Butter (weich)
• 80 g Zucker
• 2 Eier (M)
• 1 Prise Salz
• 250 g Mehl
• 1/2 Päckchen Backpulver
Für den Schmand-Guss
• 200 g Schmand
• 50 g Zucker
• 2 Eier (M)
• 150 g Blaubeeren/Heidelbeeren/Waldbeeren

Butter und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer kräftig aufschlagen bis die Masse fast weiß ist. Anschließend die Eier mit einer Prise Salz hinzugeben und weiterschlagen. Mehl und Backpulver vermischen und zu der Butter-Eier-Mischung geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Eine Springform (18 cm Durchmesser) einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig in die Form streichen und die Blaubeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-/Unterhitze) bei ca. 20 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit Schmand, Zucker und Eier zu einer schaumigen Masse aufschlagen und nach der 20-minütigen Backzeit auf dem Kuchen verteilen und für weitere 15-20 Minuten backen. Das Blaubeer-Schmand-Törtchen bis zum Verzehr vollständig auskühlen lassen.

Blaubeer-Schmand-Törtchen

Und welche Zutaten habt ihr immer im Haus? Ich bin gespannt auf eure Antworten.
Habt einen tollen Tag & viel Spaß beim Nachbacken
Liebste Grüße
Bibi

Cheesecake-Brownies mit Himbeeren [Thermomix-Rezept]

Diese Woche beim Einkaufen konnte ich einfach nicht anders, ich musste sie unbedingt kaufen. Die frischen Himbeeren sahen so unfassbar lecker aus. Ich weiß, es ist noch keine Himbeerzeit, aber ich esse sie so gerne und aus Spanien hatten sie es ja auch nicht ganz so weit bis zu uns. Mein Sommer-Vorrat aus dem Gefrierschrank ist leider schon erschöpft. Und weil ich beim Karnevalszug sooooo viel Schokolade geschnappt habe, die ich sonst nicht essen würde, habe ich kurzerhand beschlossen daraus lecker saftige Brownies zu backen. In Kombination mit Frischkäse und Himbeeren ein echtes Träumchen!!

Brwonies mit Himbeeren und Frischkäsetopping

Zutaten & Zubereitung – Cheesecake-Brownie (Thermomix-Rezept TM5):
• 220 g Schokolade (70% Kakaoanteil)
• 220 g Butter in Stücken
• 125 g Zucker
• 1 TL selbstgemachter Vanillezucker
• 1/2 TL Fleur de Sel
• 4 Eier (M)
• 150 g Mehl
• 1 TL Natron
• 400 g Frischkäse (Vollfettstufe)
• 100 g Creme Fraiche
• 100 g Zucker
• 2 Eier (M)
• 125 g Himbeeren

Saftige Cheesecake Brwonies

Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter in den Thermomix geben und für 5 Minuten bei 50 Grad auf Stufe 0,5 schmelzen lassen. Sollte die Butter zu kalt sein, kann die Zeit etwas länger eingestellt werden. Zucker, Vanillezucker und Fleur de Sel hinzugeben und 30 Sekunden auf Stufe 2,5 kurz auf mixen. Den Thermomix auf Stufe 3 stellen und die Eier nach und nach hinzugeben und mindestens 15 Sekunden weiterlaufen lassen. Das Mehl mit dem Natron vermischen und zu der Schokoladen-Butter-Masse geben und daraus für 1,5 Minuten auf Stufe 3 einen geschmeidigen Teig herstellen. Eine flache Back- oder Auflaufform (30 cm x 20 cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig hineingeben und die Himbeeren mit etwas Abstand in den Teig drücken. Den Thermomix ausspülen den Schmetterling einsetzen und den Frischkäse zusammen mit dem Creme Fraiche in den Topf geben. Auf Stufe 3 für ca. 8 Sekunden alles miteinander aufschlagen, so dass eine homogene Masse entsteht. Mit dem Spatel die Masse runter schieben, Zucker und Eier hinzufügen und 12 Sekunden auf Stufe 2 weiterschlagen. Die Frischkäsemasse noch einmal gut durchrühren und auf den Schokoladenteig gießen und mit Hilfe des Spatels gleichmäßig verteilen. Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die restlichen Himbeeren auf dem Frischkäseguss verteilen. Auf mittlerer Schiene ca. 35-40 Minuten backen und ggf. mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen; je nachdem wie fest ihr die Brownies mögt.

Das Rezept lässt sich auch ohne Thermomix wunderbar zubereiten. Dazu die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen, Zucker, Vanillezucker und Fleur de Sel hinzufügen und gut miteinander verrühren. Die Schokoladen-Butter-Mischung in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer nach und nach die Eier unterschlagen. Mehl und Natron hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig weiterschlagen. Den Frischkäse mit allen anderen Zutaten cremig aufschlagen. Weitere Zubereitung wie oben beschrieben.

Cheesecake Brownies

Diese Cheesecake Brownies mit frischen Himbeeren sind bei der Familie meiner Freundin, wo ich mich fix zum Kaffeeklatsch eingeladen hatte sehr gut angekommen. Es war lustig zu beobachten wie unterschiedlich die Kinder ihren Brownie gegessen haben. Der Große hat zuerst den Schokoladenteil gegessen und die kleine Madame zuerst den Frischkäseguss. Ich persönlich esse ihn am liebsten in kompletter Form. Wie ist das bei euch? Habt ihr auch eine spezielle Technik?

Habt einen tollen Sonntag!
Bibi

Vielen Dank an Vorwerk, dass ich den Thermomix TM 5 zum Testen von Rezepten zur Verfügung gestellt bekomme.

Muuzemändelcher Alaaf –
Rheinische Mutzemandeln frisch gebacken

Heute geht es endlich los, mit dem Karneval! Sicher wurde in den letzten Wochen schon viel gefeiert, aber ab Weiberdonnerstag geht für mich der Karneval erst richtig los. Eben so richtig mit allem Drum und Dran. Mit Kostüm, kölschen Gesang und sicher auch dem ein oder anderen Kölsch. Und damit mir das nicht sofort in den Kopf steigt muss eine gute Grundlage geschaffen werden. Ganz typisch ist natürlich stark kohlenhydrathaltiges in Fett gebacken. Aber die Fastenzeit kommt ja zum Glück erst nach der ganzen Feierei. Neben den klassischen Mutzen genießen die kleineren Ableger, die Mutzemandeln eine ebenso große Beliebtheit. Hier bei uns im Rheinland gehören Muuzemändelcher* zum Karneval einfach dazu.

Mutzemändelchen im Weckglas

Zutaten & Zubereitung – Mutzemandeln (ca. 100 – 120 Stück):
• 120 g Zucker
• 3 Eier (M)
• etwas Zitronenabrieb
• 280 g Mehl
• 100 g gem. Mandeln
• 20 g Speisestärke
• 2 TL Backpulver
• 100 g Butter (kalt, in Stücken)
• 2 EL Creme Double
• 1 cl Rum

Zum Frittieren 2 l Sonnenblumenöl
Zucker-Zimt-Mischung zum Wenden

Zucker und Eier stark schaumig aufschlagen und nach und nach den Zitronenabrieb dazugeben. Mehl, Speisestärke, Backpulver und gemahlene Mandeln gut miteinander vermischen und löffelweise zu der Zucker-Eier-Mischung geben. Kalte Butter in Stücken, Creme Double und den Rum hinzugeben und zu einem geschmeidigen, festen Teig kneten. Sollte der Teig zu sehr kleben einfach noch etwas Mehl unterkneten. Den Teig für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Ein Backbrett oder die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und den Teig vor dem Ausrollen noch einmal kurz durchkneten. Den Teig etwas mehr als fingerdick ausrollen und mit Hilfe eines Mutzenmandel-Ausstechers** Mutzemandeln ausstechen. Wer eine solche Form nicht zur Hand hat, kann auch mit zwei Teelöffeln kleine Flöckchen ausstechen.

Mutzemandeln_Vorbereitung

Mutzemandeln_roh

In einem weiten Topf das Sonnenblumenöl erhitzen und auf mittlerer Hitze halten. Das Öl ist heiß genug wenn an einem eingetauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen. Nun können die Teiglinge nach und nach frittiert werden. Ich habe dazu immer 11-15 Teiglinge in das heiße Öl gegeben. Damit die kleinen Mändelchen rundum schön gold-braun werden sollten sie zwischendurch gewendet (umgerührt) werden. Mit einer Schaumkelle aus dem Öl nehmen wenn sie gleichmäßig gebräunt sind und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Anschließend mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und gut darin wenden. So fortfahren bis alle Teiglinge im Ölbad waren. Die Mutzemandeln halten sich bis zum Verzehr in einer gut verschließbaren Dose.

Jecke Mutzemandeln

Ich wünsche euch schöne und jecke Karnevalstage mit veel Spaß an der Freud. Allen anderen, also die die nicht aus dem Rheinland kommen oder vielleicht sogar Karnevalsmuffel sind habt auch viel Spaß und Freude.

3 x Alaaf
Bibi

*Muuzemändelcher = kölscher Begriff für Mutzemandeln

**Amazon-Partner-Link. Wenn du darüber einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meinen Blog – lieben Dank!

Mit der Blogst Lounge unterwegs auf der Living Kitchen 2015

Als Foodblogger auf eine Möbelmesse zu gehen ist echte Quälerei, wirklich!!! Danach wünscht man sich mindestens einen neuen Kühlschrank mit Klimastufen und ganz sicher einen 8-flammigen Gasherd mit einem Backofen für 8 Pizzen gleichzeitig. Ganz egal ob man nun eine hochmoderne und schicke Hochglanz-Küche oder eine natürlch gehaltene Küche aus Naturholz haben möchte, für jeden Geschmack ist auf der Living Kitchen etwas dabei. Eins wird dabei ganz schnell klar, die eigene Küche ist nie groß genug und am liebsten würde man jeden neuen Trend gerne in die eigenen Vier-Wände holen. Heißes Tee-Wasser direkt aus dem Hahn? Ein Backofen mit integrierter Mikrowelle? All das durfte ich gemeinsam mit einer kleinen Blogger-Gruppe im Rahmen der Blogst Lounge auf der IMM/Living Kitchen entdecken und ausprobieren. Und wie sollte es für einen Foodblogger auch anders sein, wurde auch gebacken!!! Zusammen mit Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe gab’s Marmorkuchen im Glas.

Gruppenbild Living Kitchen 2015

Am Stand von GROHE auf der Living Kitchen wurden wir sehr herzlich und mit kulinarischen Köstlichkeiten begrüßt. Viel Wissenswertes zum Thema Armarturen haben wir erfahren, so ist der Wasserhahn das meist benutze „Küchengerät“ überhaupt. In sehr vielen Haushalten findet man Grohe-Armaturen, ob nun in der Küche oder im Bad und die Qualität spricht für sich, denn ich kann mich nicht erinnern in unserem Haus schon jemals eine Armatur wegen Verschleiß ausgewechselt zu haben. Nun ja, so eine Küchen-Armatur mit Touch-Funktion würde ich mir schon manchmal wünschen wenn ich mit klebrigen Teig-Händen ohne große Matscherei versuche das Wasser anzumachen. Hier reicht eine einfache Haut-Berührung. Aber völlig begeistert haben mich GROHE RED und GROHE BLUE. Warum? Ganz einfach, kochendes, 100 Grad heißes Wasser direkt aus dem Wasserhahn ist doch der Knaller. Kein lästiges Wasser kochen mehr für Tee, frisch aufgebrühten Kaffee oder zum Nudeln kochen oder oder oder. Genial! Mit GROHE Blue bekommt man frisch gefiltertes und sprudelndes Wasser aus der Armatur. Lästiges Wasser-Kisten schleppen fällt dadurch flach und die Filter- und Sprudelkartuschen reichen für viele Liter. Hört sich doch paradiesisch an, oder?

Grohe_Living Kitchen 2015

GROHE RED AND BLUE

Nach einer kurzen Stippvisite am Stand des Deutschen Tapeteninstituts wo wir in die Klangwelten der Tapeten eingetaucht sind, ging es in kleinen Gruppen auf persönliche Erkundungstour. Was es mit dem Klang der Tapeten auf sich hat könnt ihr bei meiner Blogger-Freundin Minza will Sommer nachlesen.

Klang der Tapete

Bei SIEMENS Home erwartete uns ein wirklich genialer Backofen der Extraklasse – der iQ700!!! Hört sich doch schon galaktisch an und die Funktionen sind weitaus mehr als das.

Siemens iQ700 Gesamtansicht

In kleinen Gruppen wurden uns die einzelnen Funktionen erläutert und wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Einen Backofen mit WIFI-Funktion!! Der mit seiner Sensor-Funktion erkennt wann der Kuchen gar und der Braten durch ist. Oder mit einem integriertem Wassertank Brot und Brötchen beim Backen bedampft und durch die integrierte Mirkowellen-Funktion die Backzeit um bis zu 50% verringert. Hatte ich die App schon erwähnt? Durch die WIFI-Funktion kann ich mit Hilfe einer App den Backofen ganz bequem von unterwegs oder vom Sofa aus steuern – ein Traum!

Siemens iQ700 Dämpfen und WIFI

Siemens iQ700_Menuauswahl_Brot

Siemens iQ700_Microwelle

Nachdem wir den  Siemens iQ700 ausreichend unter die Lupe genommen hatten ging es zum praktischen Teil der Veranstaltung über. Gemeinsam mit Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe ging es ans Kuchenbacken. Schließlich wollten wir den Backofen auch in Aktion erleben und überprüfen ob er wirklich so viel schneller ist. Als fleißige Helferlein durften wir beim Schokolade hacken, Eier aufschlagen, Zitrone reiben und Teig einfüllen helfen.

Marmorkuchen im Glas gebacken im Siemens iQ700

Das Rezept zum Marmorkuchen im Glas hat uns Siemens Home zum Teilen für euch zur Verfügung gestellt. Und keine Sorge, auch wenn ihr nicht so einen Super-Mega-Backofen habt, der Kuchen lässt sich auch ganz klassisch bei Ober-/Unterhitze in jedem handelsüblichen Backofen backen.

Marmorkuchen-Rezept_Siemens

Der Tag auf der IMM/Living Kitchen war sehr interessant und informativ, aber auch sehr anstrengend. So viele Eindrücke die innerhalb kürzester Zeit auf einen einprasseln, so viele tolle Geräte und Möbel die mir gefallen haben, aber sicher immer ein Traum bleiben werden. Aber wer weiß, vielleicht gewinne ich irgendwann im Lotto und dann baue ich zuerst eine große Küche und das Haus wird anschließend drumherum gebaut. Ich möchte mich ganz herzlich bei Ricarda & Clara für die Orga bedanken, bei GROHE und Siemens Home für den sehr herzlichen und köstlichen Empfang und natürlich bei Igor und Jeanny für den leckeren Marmorkuchen und den fröhlichen Abschluss eines ereignisreichen Tages in Köln.

Marmorkuchen im Glas gebacken